Labor für bunte Ideen - unsere Aktivitäten

10 Essays - 10 Gesichter

"Ihre Essays können als Inspiration für uns alle in jedem Lebensbereich dienen. In Zeiten der Globalisierung finden viele einen eigenen Weg zur Selbstdefinition und ziehen daraus Vorteile im Berufsleben.“

Dr. Josef Schuster – Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland

Die Akteure berichten über ihre Lebensgeschichten, ihre Startups und den jüdisch-muslimischen Dialog. Im Mittelpunkt stehen persönliche und berufliche Erfahrungen wie auch die Motivation zur Unternehmensgründung. Die Dynamik und Weltoffenheit der Start-up-Branche prägen die deutsche und europäische Gesellschaft und stehen für Innovationen und Flexibilität – die jüdischen und muslimischen Startupper geben Impulse!

Das Buch kann beim Verlag Hentrich & Hentrich im Online-Shop bestellen.

10 Berichte - 10 Schicksale

„Diese Generation hat viel erlebt. Das gilt für die jüdischen Protagonisten, die im Buch zu Wort kommen, mit ihren Schicksalen zwischen St. Petersburg, Riga, Tel Aviv, Frankfurt a. M., Berlin und Osnabrück. Doch dies gilt genauso für die Muslime, die vorgestellt werden. Auch ihre Leben zwischen Teheran, Lahore in Pakistan, einem anatolischen Dorf, Hamburg, Berlin und Hamm waren voller Dramatik! Die Porträts zeigen, wie viel Trennendes, aber auch wie viel Verbindendes es gibt.“

Dr. Josef Schuster – Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland

Fünf jüdische und fünf muslimische Seniorinnen und Senioren berichten im Rückblick über die Zeit ihrer Ankunft in Deutschland. Im Mittelpunkt stehen die persönlichen Schicksale und Umstände, die sie zum Verlassen der Heimat bewegten, die Schwierigkeiten sowie die Hilfe und Unterstützung beim Neustart in der Fremde. Diese Menschen prägten und prägen die deutsche Gesellschaft wesentlich mit. Deswegen sind sie „mutige Entdecker“!

Das Buch kann beim Verlag Hentrich & Hentrich im Online-Shop bestellen.

#eHabibi

"Insgesamt finde ich, dass sehr interessante Themen beleuchtet wurden und der Umgang mit dem Kurs generell hat mir sehr gut gefallen. Die Erklärung ist super gelungen und vor allem, dass man nicht alles auf einmal machen musste, sondern sich die Themen aufteilen konnte, ist eine sehr gute Idee."

Eine Kursteilnehmerin (17 J.) aus Königswinter, NRW

Wollt ihr mehr über Antisemitismus erfahren?
Habt ihr Lust auf ein spannendes Online-Format?
Jugendliche im Alter von 13-18 Jahren können sich ab heute bei Schalom Aleikum für einen E-Learningkurs anmelden.
Der Kurs dauert ca. 3 Stunden und ihr könnt es flexibel gestalten.
Mehr Infos? Schreibt uns an die folgende Email-Adresse:
elearning@zentralratderjuden.de

Digitale Kampagnen

In Krisenzeiten geht Schalom Aleikum neue Wege

#HolySoapChallenge
#SeeTheOtherHome
#HomeCuisine
#DieDaReden

Im Jahr 2020 hat sich das Dialogprojekt Pandemie-bedingt bei Social Media neu definiert.
Es wurden mehrere Kampagnen auf Instagram und Facebook präsentiert. Dazu gehörte auch die #HolySoapChallenge, bei der Teilnehmende 20 Sekunden lang "kreativ" ihre Hände wuschen. Die Kampagnen sind in Insta-Story-Alben und bei Facebook aufrufbar.

#SeeTheOtherSide

Wer aus seiner Lebensrealität heraus miteinander spricht, geht ohne Vorbehalte aufeinander zu.

Mit unserem Projekt wollen wir die Funktionärsebene verlassen und Menschen vor Ort und generationsübergreifend dort abholen, wo sie gerade im Leben stehen.

Daniel Botmann – Geschäftsführer des Zentralrats der Juden in Deutschland

Der gemeinsame Dialog zwischen Juden und Muslimen trägt dazu bei, Vorurteile und Ressentiments erst gar nicht entstehen zu lassen.

Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Staatsministerin Annette Widmann-Mauz

Andere berichten darüber

Seit gut einem Jahr ist die Staatsministerin für Integration im Amt. Unterwegs mit einer Politikerin, die zeigen will, was gut läuft im Land - aber...

Zentralratspräsident Josef Schuster wirbt für jüdisch-islamische Begegnungsformate

Geschäftsführer Daniel Botmann über das neue jüdisch-muslimische Dialogprojekt des Zentralrats der Juden

Zwei Minderheiten, gemeinsame Erfahrungen. Der Zentralrat der Juden will im Dialog mit den Muslimen in Deutschland antisemitische Radikalisierung...

Artikel, Berichte und andere Informationen lesen, die die Presse über uns geschrieben hat.

Sagen Sie es weiter!

Erzählen Sie Ihren Freunden auf Facebook und Twitter von Schalom Aleikum.