#DialogGastronomen

25. März 2021 in Berlin-Mitte
,,Dialog to go. Jüdische und muslimische Gastronomen im Gespräch."

Jüdische und muslimische Gastronominnen und Gastronomen führen ein offenes Gespräch über Gesellschaft, Esskulturen, sowie Alltag in Zeiten der Corona-Pandemie. Thematisiert wird auch ihr subjektives Sicherheitsgefühl bezüglich ihrer Erfahrungen mit Antisemitismus, bzw. Muslimfeindlichkeit. Spielt die eigene kulturelle Identität eine Rolle bei gastronomischen Aktivitäten? Wie zeigt sich die Solidarität in der Nachbarschaft, besonders in Corona-Zeiten? Bedeutet jüdisch und muslimisch folgerichtig auch koscher und halal?

#DialogGastronomen2021

Jüdische und muslimische Gastronominnen und Gastronomen im Gespräch

Gäste

An der Diskussion haben teilgenommen:
Hasan Abbarah, Restaurant „Die Laterne“, Osnabrück
Adnan Mousa, Restaurant „Die Laterne“, Osnabrück
Lars Ariel Dziuballa, Restaurant „Schalom“, Chemnitz
Shani Leiderman, Restaurant „Beba“, Berlin
Lale Yanik, Restaurant „Osmans Töchter“, Berlin

Zitate #DialogGastronomen2021

Shani Leiderman

Der „Sound“ des Restaurants macht mich so glücklich. Es ist wie eine Theater-Performance. Darauf freue ich mich wieder!

Lale Yanik

Unsere Gäste sind alle sehr weltoffen und wollen etwas erfahren. Auch unsere Mitarbeiter sind alle sehr international. Ich empfinde das als Bereicherung.

Lars Ariel Dziuballa

Viele Fragen, die von unseren Gästen kommen, beruhen auf Unsicherheit. Wir versuchen es immer humoristisch zu beantworten.

Hasan Abbarah

Wir freuen uns Menschen wiederzusehen. Es ist wie Heimweh im Moment. Aber wir denken positiv!

Adnan Mousa

Hier in Osnabrück hatten wir sehr viele positive Erlebnisse. Es ist eine sehr tolerante Stadt.

So sah es aus

Schade, dass Sie nicht dabei sein konnten! Vielleicht beim nächsten Mal. Hier ein Rückblick auf #AnatomieDesDialogs

#DialogGastronomen2021 – Kurzvideos:

Hasan Abbarah und Adnan Mousa leiten gemeinsam das Osnabrücker Restaurant "Die Laterne". Bei der Gesprächsrunde #DialogToGo erzählen die Beiden von ihrem Lieblingsgericht: Falafel !
Im Kurzvideo aus der Gesprächsrunde #DialogToGo erzählt Shani Leiderman, die Inhaberin des Museumrestaurants "Beba" im Gropius Bau in Berlin, über Challa. In ihrem Lokal bietet sie das Brot mit verschiedenen Zutaten an.
Lale Yanik ist Mitbesitzerin von "Osmans Töchter" in Berlin. Im Kurzvideo aus der Gesprächsrunde #DialogToGo spricht sie über eine türkische Spezialität: Mante!
Das Restaurant "Schalom" in Chemnitz gehört Lars Ariel Dziuballa. Bei unserer Gesprächsrunde #DialogToGo erzählte er uns von einem besonderen Auberginen-Gericht.

Andere berichten darüber

Jüdische und muslimische Wirte sprechen über die Corona-Zeit

Bei einer Gesprächsrunde unter dem Titel "Dialog to go" tauschten sich diese Woche zwei jüdische und drei muslimische Gastronomen über die Freuden und...

Josef Schuster, Margot Käßmann, Ahmad Mansour und Henry G. Brandt diskutierten über religiösen Judenhass

Das Dialog-Projekt lädt zu einer ganz besonderen Online-Veranstaltung ein

Artikel, Berichte und andere Informationen lesen, die die Presse über uns geschrieben hat.