#DialogSportler2020

16. Juni 2020 in Berlin-Mitte
,,Let´s work it out. Jüdisch-muslimischer Dialog über Sport"

Das jüdisch-muslimische Dialog-Projekt des Zentralrats der Juden in Deutschland „Schalom Aleikum“ setzte die Online-Formate fort! Thema der Veranstaltung war ein moderiertes Gespräch mit jüdischen und muslimischen Sportlerinnen und Sportlern.
Es ging um Antisemitismus und Rassismus in der Fan-Kultur und um persönliche und berufliche Erfahrungen als jüdische und muslimische Sportler. Welche Rolle spielt die Religion und Identität auf dem Sportplatz? Wie sollten Sportvereine auf Anfeindungen reagieren? Wie gelingt das interreligiöse Zusammenspiel?
Live zugeschaltet wurden aus Berlin: Beyza Genc (Basketball) und Leonard Kaminski (Fussball)

Schalom Aleikum #DialogSportler2020 – Trailer:

Trailer zum zweiten Livestream von Schalom Aleikum: Let's Work It Out. Jüdisch-muslimischer Dialog über Sport am 16. Juni 2020

Gäste

Im Studio trafen die Basketballerin, Beyza Genc, und Fussballer, Leonard Kaminski, aufeinander.
Moderiert wurde der Livestream von Gabriela Hermer (rbbKultur). Das Statement des Abends kam von Mark Dainow, Vizepräsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, und von Alon Meyer, Präsident von Makkabi Deutschland.

So sah es aus

Schade, dass Sie nicht dabei sein konnten! Vielleicht beim nächsten Mal. Hier ein Rückblick auf #DialogSportler2020.

Zitate #DialogSportler2020

Beyza Genc

Rassistisches und antisemitisches Verhalten hat mit dem Sport nichts zu tun. Es hat auch generell in der Welt nichts zu suchen.

Leonard Kaminski

Sport motiviert, besser zu werden. Es ist charakterbildend.

Beyza Genc

Wir müssen nicht dieselbe Sprache sprechen, um das Spiel zu verstehen. Es ist wie Mathe.

Leonard Kaminski

Auch die nicht-jüdischen Spieler von Makkabi sind bei antisemitischen Anfeindungen mitangegriffen. Sie identifizieren sich mit dem Verein.

Andere berichten darüber

Let’s work it out. Jüdisch-muslimischer Dialog über Sport

Das jüdisch-muslimische Dialog-Projekt des Zentralrats der Juden in Deutschland „Schalom Aleikum“ setzt wegen der Corona-Pandemie das Online-Format...

Bei dem jüdisch-muslimischen Dialogprojekt des Zentralrats der Juden in Deutschland, Schalom Aleikum, ging es am Dienstag in Berlin sportlich zu. Der...

Sport verbindet – andererseits sind Pöbeleien, Anfeindungen und Diskriminierungen vor allem auf den Zuschauerrängen in Fußballstadien gang und gäbe....

Artikel, Berichte und andere Informationen lesen, die die Presse über uns geschrieben hat.